Pensionierte

Auswirkungen einer Scheidung auf AHV- und IV-Renten

Die Scheidung hat bei Pensionierten Auswirkungen auf ihre AHV-oder IV-Rente.

Zu unterscheiden sind zwei Konstellationen:

  • ein Ehepartner bezieht eine AHV- / IV-Rente
  • beide Ehepartner beziehen AHV- / IV-Rente

Ein Ehepartner bezieht eine AHV-/ IV-Rente

Wenn ein Ehepartner eine AHV- oder IV-Rente bezieht, muss nach einer rechtskräftigen Scheidung die AHV- oder IV-Rente neu berechnet werden.

Beide Ehepartner beziehen AHV- / IV-Rente

Falls beide Ehepartner eine AHV- und/oder eine IV-Rente beziehen, so wurden die AHV-pflichtigen Einkommen bei der damaligen Berechnung schon für die Dauer der Ehe hälftig aufgeteilt. Beide Einzelrenten durften zusammen nicht höher sein als 150% der maximalen Rente (sog. Plafonierung).

Nach einer rechtskräftigen Scheidung entfällt die Plafonierung. Jeder Rentner erhält eine individuelle Vollrente zugesprochen.

Sollte es zu einer Wiederverheiratung kommen, unterstehen die AHV- und IV-Renten automatisch wieder der Plafonierungsregel.

Falls zusätzlich zur AHV- oder IV-Rente Ergänzungsleistungen bezogen werden, ist die Scheidung der kantonalen AHV-Ausgleichskasse (Durchführungsstelle Ergänzungsleistungen zur AHV/IV) zu melden.

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts